Neues Serviceangebot: Dienstunfälle von verbeamteten Personen ab sofort einfach online melden

Ab sofort können meldepflichtige Dienstunfälle von verbeamteten Personen über unser Extranet übermittelt werden. Das Extranet ist ein Serviceportal, das die Möglichkeit der papierlosen Kommunikation mit Ihrer Unfallkasse Sachsen bietet. Die Funktionen des Extranets werden kontinuierlich erweitert und schnellstmöglich zu Verfügung gestellt.

Die UK Sachsen meldet Arbeits- und Dienstunfälle an das statistische Amt der Europäischen Union (EUROSTAT)

Die statistische Übermittlung, Aufbereitung und Weitergabe der meldepflichtigen Daten von Dienstunfällen verbeamteter Personen erfolgt über die Unfallkasse Sachsen. Darauf haben sich der Freistaat und die Unfallkasse Sachsen verständigt. Grundlage für dieses Vorgehen ist die EU-Verordnung Nr. 349/211 zur Durchführung der EG-Verordnung Nr. 1338/2008 in Verbindung mit § 106 des Sächsischen Beamtenversorgungsgesetzes. Die Unfallkassen der Länder erledigen bereits die statistischen Meldungen für Arbeitsunfälle der Beschäftigten von Ländern und Kommunen. Somit verfügt die Unfallkasse Sachsen auch über die technischen Voraussetzungen für eine sachgerechte Meldung der Dienstunfälle von Beamten. Dadurch wird das Verwaltungshandeln vereinfacht und damit verbundene Kosten werden möglichst geringgehalten.

Die Heilfürsorge für verbeamteten Personen erfolgt weiterhin über die dafür zuständigen Stellen

Wird eine verbeamtete Person durch einen Unfall im Dienst verletzt, greift aufgrund der besonderen Beziehung zwischen Dienstherr und Beamten eine eigene Heilfürsorge.
Die Heilfürsorge übernimmt nicht die Unfallkasse Sachsen, sondern nach wie vor die dafür zuständigen Stellen, die sich auf die Absicherung der Beamten nach einem Dienstunfall konzentrieren.
Nutzen Sie das Extranet der UK Sachsen für die Übermittlung von meldepflichtigen Dienstunfällen

Dienstunfall eines Beamten melden
 

 

Zurück