Ausbildung von Schüler-Sanitätsdiensten

Frühzeitig Erste Hilfe lernen

Die Hauptverantwortung für die Erste-Hilfe-Leistung an den Schulen trägt nach wie vor das Lehrpersonal.

Die im Schüler-Sanitätsdienst/Grundkurs ausgebildeten Schülerinnen und Schüler können aber sehr gut bei dieser Aufgabe unterstützen zum Beispiel bei Unfällen in der Schule oder bei Ausflügen und Schulfahrten. Teamfähigkeit, eigenverantwortliches Handeln und das Verantwortungsbewusstsein werden gestärkt.

Wir unterstützen die Ausbildung

Die Unfallkasse Sachsen kann auf Antrag der Schulleitung die Gründung und Ausbildung eines Schüler-Sanitätsdienstes finanziell unterstützen. Voraussetzung ist, dass in der Schule ein Schüler-Sanitätsdienst unter Leitung einer Lehrkraft eingerichtet wird. Alle wichtigen Informationen können Sie in der Förderrichtlinie nachlesen. Die Fördermittel für die Ausbildung können Sie über unser Formular beantragen.

So funktioniert die Antragstellung

Projektanträge für das kommende Schuljahr 2019/2020 werden ab September 2019 bearbeitet. Für das laufende Schuljahr nehmen wir keine Anträge mehr entgegen. Wir danken für Ihr Verständnis. 

Gleich für den nächsten Landeswettbewerb der Schüler-Sanitätsdienste anmelden

am 27. Juni 2020 in Dresden

Vitalzeichen prüfen, Mut zusprechen, einen Notruf absetzen – routinierte Abfolgen der hundert Mal geübten Abläufe. Jeder Handgriff bringt wertvolle Punkte beim Landeswettbewerb unserer Schüler-Sanitätsdienste. Dieser findet alle zwei Jahre auf dem Gelände der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Dresden statt. Erfahren Sie mehr zum Landeswettbewerb


Förderrichtlinie und Antragsformular:

Förderrichtlinie Grundkurs Schüler-Sanitätsdienst, PDF

Antragsformular Grundkurs Schüler-Sanitätsdienst, PDF

zum Landeswettbewerb

Ansprechperson:

Frau Möhler
Tel.: 03521 724-317
Moehler@uksachsen.de